Wir verwenden Cookies um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu.
Für Infos klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen. Akzeptieren

Glossar

Landhausdiele, Sortierung, Eichenparkett und Estrich?

Sie sind auf der Suche nach Ihrem Wunsch.Parkett? Dann ist es ratsam, dass Sie das ein oder andere Mal unser Glossar besuchen. Hier finden Sie alle Begriffe rund um das Thema Parkett, Parkettverlegung und Holzeigenschaften.
Oder Sie besuchen uns einfach in der Parkettwelt des schönsten Einrichtungshaus Tirols. Ihre Parkett.Profis sind besser als jedes Glossar!

 

 
 Holzarten

Holzarten

Bäume sind so vielfaltig, wie wir Menschen. Keiner gleicht dem anderen und die Eigenschaften sind manchmal ziemlich unterschiedlich. Da erscheint es nicht verwunderlich, dass auch der Parkett je nach Holzart stark variieren kann. Erfahren Sie hier alles über die Holzart, die zu Ihren Ansprüchen passt!


 

Parkett aus Eiche

Der beliebte Parkettboden Eiche > Der beständige, pflegeleichte und gegen äußere Einflüsse sehr resistente Klassiker unter den Parketthölzern ist die ideale Wahl bei einer Kombination mit Fußbodenheizung. Der ursprünglich hellbraune Farbton der Eiche wird nicht selten durch die Trocknung dunkler bis dunkelbraun. Was dem gemütlichen Charakter des heimischen Holzes keinen Abbruch tut. Ebenfalls hervorzuheben ist, dass Parkett aus Eiche durch seine regionale Verfügbarkeit eine sehr gute Ökobilanz aufweist und sich Eichenholz aufgrund von Feuchtigkeit kaum ausdehnt oder schrumpft.


 

Eschenparkett

Das charakterstarke Parkettholz > Trotz seiner großen Elastizität ist die Esche ein sehr festes und hartes Parkettholz und eignet sich besonders dort zu einem Einsatz, wo Widerstandsfähigkeit gefragt ist. Die Farbpallette von Eschenholz reicht von blassgrau und gelblich-weiß bis zu einem rötlichen Weiß, das später hellbraun nachdunkelt. Dazu erfreut sich auch die Esche einer ausgezeichneten ökologischen Auszeichnung, wächst sie doch gleich ums Eck bei uns in Tirol.


 

Lärchenparkett

Das robuste Parkettholz > Die Lärche gehört zu den widerstandsfähigsten und härtesten Hölzern, die unsere Heimat zu bieten hat und wird nicht zuletzt deshalb sehr gerne als langlebiges Bodenholz verwendet. Sie weist eine hohe Formstabilität auf und zeigt sich in unterschiedlichen Gelb- und Beigetönen, die bis hin ins rötlich Braune reichen können.


 

Ulmenparkett

Das wilde Parkettholz > Die Farbwahl der Ulme ist außergewöhnlich und reicht von einem hell gelblichen Ton, der bis ins bräunlich Rote und teilweise sogar ins leicht Grünliche reichen kann. Die Ulme ist außerdem sehr stabil und weist kaum Formveränderungen oder Fugenbildung auf. Was sie gerade für einen Einsatz mit Fußbodenheizung zu einem verlässlichen Holz macht.


 

Parkett aus Zirbe

Der wohltuende Parkettboden aus Zirbe > Gesundheitsfördernd, stressregulierend und raumluftaktivierend wirkt sich die Zirbe sehr positiv auf Kreislauf, Schlafbefinden und das vegetative Nervensystem aus und beeindruckt mit einem signifikanten, lang anhaltenden Duft. Parkett aus Zirbe ist zwar eher weich, aber sehr dekorativ aufgrund des gleichmäßigen Bildes. Und auch in der Farbwahl weiß die Zirbe zu überzeugen: Mit einem gelblich-weißen Splint- und einem rötlich-braunen Kernholz.


 

Bernsteineichenparkett

Das gemütliche Parkettholz > Wer gerne Eichenparkett etwas dünkler möchte, ist mit der Bernsteineiche gut beraten. Die Eichenvariante gibt einen sehr langlebigen, starken und robusten Boden ab, der sich besonders gut für Fußbodenheizungen eignet. Optisch verströmt die Bernsteineiche durch ihre warme Farbe ein gemütliches Flair und erzählt durch stark astige, dunkle und gekittete Stellen, die nicht selten Risse und Wurmlöcher aufweisen, eine ganz eigene Geschichte.


 

Parkett Nussbaum

Das anmutige Parkettboden aus Nussbaum> Die Nuss ist ein dunkelbraunes, lebendig gemasertes Edelholz, welches Oberflächenbehandlungen sehr gut aufnimmt und sich als Parkettboden ausgezeichnet für eine Kombination mit Fußbodenheizung eignet. Die Strapazierfähigkeit sowie die geringe Ausdehnung und Schwindung bei Feuchtigkeit gibt Parkett aus Nussbaum ein gutes Stehvermögen. Dazu ist Nussholz sehr formstabil und bleibt trotz hoher Festigkeit äußerst biegbar und biegefest.


 

Parkett aus Thermoesche

Der wetterfeste Parkettboden aus Thermoesche > Im Gegensatz zum reinen Eschenholz wird die Thermoesche durch eine thermische Behandlung wesentlich widerstandsfähiger und resistent gegen holzschädigende Organismen wie Pilze. Durch das geringe Schwund- und Quellverhalten eignet sich Parkett aus Thermoesche sehr gut als Balkon- oder Terrassenholz, muss allerdings regelmäßig mit pflegenden Ölen behandelt werden, um nicht spröde zu werden.


 

 

Sortierung

Die Wahl der Sortierung ist bei der Parkettwahl eine wichtige Entscheidung, denn sie bestimmt maßgeblich die Wirkung die ein Parkett im Raum hat. Selektierter Parkett wirkt klar und elegant, da beinahe alle Unregelmäßigkeiten in den Dielen aussortiert wurden. Je wilder die Sortierung, desto Gemütlicher wirkt ein Raum, aber Vorsicht: Wählt man die falsche Einrichtung, kann der Raum aber schnell unruhig wirken.
 

Wie gewachsen

Die temperamentvolle Sortierung > Wild, roh und mit allen Einschlüssen, Ästen und Mäkelchen, die die Natur diesem Holz auf den Weg mitgegeben hat, zeigen sich unsere Prachtexemplare in der Kategorie „Wie gewachsen“.


 

Naturell

Die charakterstarke Sortierung > Die einzigartigen Wesenszüge und Persönlichkeitsmerkmale jedes Holzes – das Naturell – wird in dieser Kategorie stimmig vereint. Harmonisch, natürlich und frei von Einschlüssen und Ästen zeigt sich hier jedes Holz von seiner naturbelassenen Seite.


 

Selektiert

Die elegante Sortierung > Von ausgesuchter Qualität präsentieren sich unsere Dielen in der Sortierungs-Kategorie „Selektiert“. Parkettdielen mit diesem Prädikat finden, haben einen erlesenen Ausleseprozess durchlaufen, nur um sich jetzt in all ihrer Schönheit zu zeigen.


 

Oberfläche

NATURGEÖLT

Das Natürliche > Im Gegensatz zur glänzenden Optik einer Lackierung erhält die samtig-matte Naturgeölt-Optik die volle Holzstruktur des Parketts. Die Versiegelung erfolgt durch 100 % reine und absolut natürliche Öle und Wachse, was sich durch die Atmungsaktivität sehr positiv auf das Raumklima auswirkt. Naturgeölte Parkette regulieren die Luftfeuchtigkeit und eignen sich auch gut für eine partielle Renovierung. Der Oberflächenschutz sollte alle paar Jahre erneuert werden.


 

 

Lackiertes Parkett

Das Glänzende > Durch eine Lackierung mit Seidenglanz-Optik können Sie sich lange an der schönsten Seite Ihres Wunschparketts erfreuen und schützen Ihr Parkett dauerhaft vor Schmutz und Beanspruchung. Die optimale Lösung bei einem Einsatz in Büros, Küchen, Bädern oder mit gebrauchsfreudigen Kindern.